Skip to main navigation Skip to main content
Gruppe sitzt vor Feuerwehrauto
Mitglieder der Jugendfeuerwehr Linnich beim Workshop „Junge Feuerwehr“ am 22.02.2014 in Witten

Harry Hine, Jugendfeuerwehrwart Linnich

Für Kreativität steht Harry Hine, für Kreativität und innovative Lösungsansätze. Für ihn als „Sozialarbeiter“ steht wie in der Arbeitsgruppe 1 des Projektes der Mensch im Mittelpunkt aller Betrachtungen, wobei es den Menschen schlechthin nicht gibt. Es gibt den voll leistungsfähigen 25 jährigen, der im Einsatz alle Tätigkeiten erledigen kann, die körperlichen Volleinsatz verlangen. Aber es gibt auch den Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Wo andere Freiwillige Feuerwehren einen Einsatz im aktiven Feuerwehrdienst ablehnen, macht sich Harry Hine für seine „Jungs“ und „Mädels“ stark und kämpft erfolgreich dafür, dass auch Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen werden.

Diese Idee zeigt in Linnich gute Ergebnisse. Harry Hine, Jugendfeuerwehrwart, hat Betreuer, die eigentlich in die Freiwillige Feuerwehr nicht aufgenommen worden wären. Seine Betreuer sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und unterstützen sie bei der wichtigen Arbeit in der Jugendfeuerwehr.

Ein Beispiel was zu Nachahmung ermuntert.

Impressionen in Bildern

Jungen sitzen in einem Gang
Plakat der Feuerwehr Linnich
Plakat der Feuerwehr Linnich
Plakat der Feuerwehr Linnich

Kontaktdaten

Feuerwehr Linnich
52441 Linnich

Tel.: 02462-5100