Skip to main navigation Skip to main content

Die Feuerwehr AG der Feuerwehr Langenfeld

Für die rund 57.000 Einwohner der Stadt Langenfeld steht eine Freiwillige Feuerwehr  mit hauptamtlichen Kräften bereit. Im hauptamtlichen Bereich sind rund 65 Kräfte beschäftigt.

Die Freiwillige Feuerwehr verfügt derzeit über eine Einsatzabteilung mit rund 100 Einsatzkräften.

Die Feuerwehr Langenfeld hat im Jahr 2016 ein Pilotprojekt gestartet, bei dem die Feuerwehr ganz gezielt in die Grundschulen geht und für eine Woche den Brandschutz zum Unterrichtsfach für Viertklässler werden lässt.

Wir als Projekt fördern die Feuerwehr AG der Feuerwehr Langenfeld unter anderem mit der Beschaffung von Sachmitteln. Weiter bieten wir durch die wissenschaftliche Begleitung der Universität Siegen, eine Evaluierung der Nachhaltigkeit des ehrenamtlichen Engagements.

Die Feuerwehr Langenfeld

Die Feuerwehr Langenfeld ist eine Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Im hauptamtlichen Bereich sind rund 65 Kräfte beschäftigt. Sie besetzen in 24-Stunden-Schichten die Fahrzeuge des Rettungsdienstes und bilden bei Brandeinsätzen und technischen Hilfeleistungen den ersten Abmarsch.

Die Freiwillige Feuerwehr verfügt derzeit über eine Einsatzabteilung mit rund 100 Einsatzkräften. Diese sind auf vier Standorte in den einzelnen Ortsteilen untergebracht. Die hauptamtlichen Kräfte sind gemeinsam mit dem freiwilligen Löschzug 1 auf der Hauptfeuer- und Rettungswache in der Stadtmitte untergebracht.

Zusätzlich gibt es noch jeweils eine Löschgruppe in den Stadtteilen Reusrath, Richrath und Wiescheid. Je nach Einsatzstichwort und Ausrückebereich bildet sich aus den beiden Standorten Richrath und Wiescheid der Löschzug II.

Seit 1973 gibt es in Langenfeld eine Jugendfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr ist ebenfalls auf der Hauptfeuer- und Rettungswache untergebracht und hat ihren eigenen Bereich im Gebäudekomplex. Neben der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr verfügt die Feuerwehr Langenfeld ebenfalls über eine Alters- und Ehrenabteilung, die sich regelmäßig treffen und sich im Hintergrund weiter engagieren.

Text und Bilder: Feuerwehr Langenfeld

LZ Stadtmitte
LG Reusrath
LG Richrath
LG Wiescheid

Projektverlauf und Konzept der Feuerwehr AG

Pressemitteilung der Stadt Langenfeld

Die Langenfelder Feuerwehr geht neue Wege in Sachen Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung. Gefördert durch das Projekt „FeuerwEhrensache“ des Landes NRW wurde in Langenfeld ein Pilotprojekt gestartet, bei dem die Wehr ganz gezielt in die Grundschulen geht und für eine Woche den Brandschutz zum Unterrichtsfach für Viertklässler werden lässt.

Das bisher übliche Vorgehen war auf diesem Themenfeld, die Einladung interessierter Kindertageseinrichtungen und Schulen zu Wach- oder Fahrzeugbesichtigungen. Die Schule als Ort der Vermittlung von Brandschutzwissen war dabei meist von privatem Engagement einzelner Wehrleute geprägt

Dabei ist nicht nur aus Sicht der Langenfelder Brandbekämpfer die Erziehung und Aufklärung von Kindern heutzutage immens wichtig. In der Vergangenheit sind Kinder mit Feuer und Rauch aufgewachsen, denn in jedem Haushalt war eine offene Feuerstelle.

Mit der Entwicklung von Zentralheizungen ging auch die Erfahrung mit dem Feuer und den damit verbundenen Gefahren im Alltag verloren. Um dieses Defizit aufzuholen soll nun den Kindern der richtige Umgang mit Zündmitteln vermittelt werden, indem diese unter Aufsicht ausprobiert werden. Auch die richtigen Löschmethoden können aus Sicht der Initiatoren nicht früh genug erlernt werden.

„Mindestens ebenso wichtig ist, dass Kinder das richtige Verhalten bei Bränden erlernen und sich, beispielsweise im Brandfall, an einem offenen Fenster aufhalten und nicht in einen verqualmten Flur laufen“, sagt der Langenfelder Brandinspektor Holger Haritz, der das Projekt federführend leitet und den Kindern der Grundschule Richrath-Mitte gemeinsam mit Brandinspektor Frank Noack in dieser Woche dieses Wissen und viele weitere wichtige Tipps an die Hand gibt.

Die Schulleitung der Richrather Grundschule unterstützt diese Aktion auf der ganzen Linie und bringt sich als Mitinitiatorin ein. „In dieser Woche macht unser Standort an der Jahnstraße den Auftakt, zwischen dem 20. und dem 24. Juni wird der Unterricht deckungsgleich am Teilstandort Zehntenweg durchgeführt“, erklärt Schulleiterin Martina Krämer. Das Langenfelder Pilotprojekt, das im Rahmen des Landesprogramms „FeuerwEhrensache“ ermöglicht wurde, soll nach einem erfolgreichen Start als Grundlage für den Unterricht an weiteren Langenfelder Grundschulen dienen. 

Als Stärke des Konzeptes kristallisiert sich nach den ersten Tagen schnell heraus, dass neben theoretischen Unterrichtseinheiten auch immer wieder praktische Einheiten auf dem Stundenplan stehen. So folgten nach dem ersten Tag, bei dem die Aufgaben der Feuerwehr vermittelt werden, am zweiten Tag praktische Versuche, bei denen die Kinder unter Aufsicht Streichhölzer anzünden dürfen. Auch der Unterschied zwischen brennbaren und nicht brennbaren Stoffen wird den Kindern vermittelt. So gab es schon zu Beginn der auch für die Kinder außergewöhnlichen Unterrichtswoche den ein oder anderen „Aha-Effekt“, als die Brennbarkeit moderner Kleidung demonstriert wurde.

Den Höhepunkt stellt zweifellos die Präsentation eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs dar, das die Kinder im Rahmen zweier Übungen auf dem Schulhof kennen lernen durften. Neben einem „klassischen Löschangriff“ wurde auch eine technische Hilfeleistung anhand der Simulation einer eingeklemmten Person nach einem Verkehrsunfall eindrucksvoll demonstriert.

Die Übungen sorgten dabei nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern für Begeisterung, auch Bürgermeister Frank Schneider und die 1. Beigeordnete Marion Prell wollten diesen Höhepunkt der ersten von zwei Pilotwochen in der Richrather Grundschule nicht verpassen und überzeugten sich vor Ort von dem Projekt, das schon bald Schule in den Schulen machen könnte.

Text: Stadt Langenfeld

 

 

Unsere Förderung der Feuerwehr AG

Übung

Das Projekt Feuerwehrensache unterstützt die Pilotfeuerwehren auch mit Sachmitteln. Die Pilotfeuerwehren können über ihre Kommunen, als Träger der Feuerwehr, Anträge auf die Beschaffung von Sachmitteln an das Projekt stellen. Um die Nachhaltigkeit des vorbildlichen Engagements zu gewährleisten, überträgt das Land NRW den Kommunen das Eigentum an den beschafften Gegenständen.

Für die Feuerwehr AG der Feuerwehr Langenfeld wurden bereits u.a. folgende Sachmittel bewilligt:,

  • Diverses Experimentiermaterial                                                                  
  • Notrufkoffer
  • 30 Helme und 30 Paar Schutzhandschuhe
  • Lehrbücher
  • Satz D-Schläuche und Strahlroh

Die wissenschaftliche Begleitung

IFM Uni Siegen

Das Institut für Medienforschung ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Siegen. Es betreibt sowohl Grundlagen- als auch Autragsforschung im Bereich moderner Massenmedien und neuer Kommunikationsformen.

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der UAG Schule befragt das Institut für Medienforschung sowohl die teilnehmenden Schüler als auch die Leiter und Lehrenden von Feuerwehr-AGs. Auf Seiten der Schüler werden u.a. das Wissen über und die Einstellung zur Freiwilligen Feuerwehr erhoben. Zusätzlich werden Vergleichsgruppen mit Schülern anderer AGs gebildet, um Wissens- und Einstellungsänderungen durch die Teilnahme an der Feuerwehr-AG erfassen zu können. Diese Erhebungen finden zu Beginn und Ende der AG statt. So kann beobachtet werden, wie sich die Teilnahme an der AG auf das Wissen und die Einstellung der Schüler auswirkt.

Um interessierten Feuerwehren den Zugang zu erleichtern und einen Eindruck von den bereits durchgeführten Feuerwehr-AGs zu vermitteln, werden auch die AG-Leiter und -Lehrenden befragt. Dabei geht es u.a. um die Erfahrungen mit den Schülern und die vermittelten Inhalte. Das Wissen und die Erfahrungen der am Pilotprojekt „Schule“ teilnehmenden Feuerwehren können so konserviert werden und anderen Feuerwehren zur Orientierung und ggf. als Planungsgrundlage dienen. 

Kontakt zur AG Leitung

Marianne Wolf

Marianne Wolf

Regierungsdirektorin

Tel: 0211 871-2121

E-Mail

Kontakte:

Feuerwehr Langenfeld

Holger Haritz

E-Mail;  Homepage 

Gemeinschaftsgrundschule Richrath-Mitte

Schulleiterin

Martina Krämer

E-Mail; Homepage

Institut für Medienforschung

Toni Eichler

Toni Eichler

M.A. Medienwissenschaft

Tel: 0271 740-3350

E-Mail; Homepage