Skip to main navigation Skip to main content

Workshop „Organisationskultur“ in Dortmund und Aldenhoven

Der an uns herangetragene Wunsch des Innenministers, im Jahr 2013 zwei Workshops in Westfalen und im Rheinland anzubieten, erwies sich als ein erfolgversprechendes Format zur Basisbeteiligung.

Gemeinsam mit der Universität Witten/Herdecke entwickelten wir ein Tagesprogramm und konnten so am 16.11.2013 in Dortmund und am 30.11.2013 in Aldenhoven insgesamt 200 Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren ansprechen, die in vier Foren die folgenden Themen diskutierten:

Forum 1: Die Feuerwehr als Organisationskultur 
Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Organisationstypen (FF, BF, FF mit hauptamtlichen Kräften) und wie kann aus der Vielfalt Einheit erzielt werden ohne die Unterschiede aufzugeben? 

Forum 2: Tradition erhalten - Muff vermeiden
Wie kann die Feuerwehr der Zukunft auch in einer veränderten Gesellschaft attraktiv bleiben, ohne auf wichtige Grundwerte zu verzichten?

Forum 3: Vereinbarkeit der 4 „F“
Wie muss die Feuerwehr der Zukunft aussehen, damit Familie, Firma, Feuerwehr und Freizeit in Einklang gebracht werden können?

Forum 4: Integration neuer Zielgruppen
Wie können weniger stark in der Feuerwehr vertretene Zielgruppen (Migranten, Frauen, Menschen mit Behinderungen, ältere Menschen) für das Ehrenamt gewonnen und nachhaltig integriert werden?

Workshop Dortmund

Personen hören einem Vortrag zu
Frau hinter Rednerpult
Mann hinter Rednerpult
Mann hinter Rednerpult
Mann hinter Rednerpult
Frau hinter Rednerpult
Gesprächsrunde
Gesprächsrunde
Gesprächsrunde
Personen hören einem Vortrag zu
Personen hören einem Vortrag zu
 

Workshop Aldenhoven

Gebäude
Personen in einem Gang
Vortrag
Mann hinter Rednerpult
Mann hinter Rednerpult
Mann und Frau halten einen Vortrag
Gesprächsrunde
Gesprächsrunde
Gesprächsrunde
Vortrag
 
 

Aktuelle Termine